Was ein Schnürsenkel mit deiner Lebensenergie zu tun hat

Du kennst es. Du kommst nach Hause und bist hundemüde. Nach einem langen Arbeitstag hast du es dir doch echt verdient, etwas Gutes zu Essen, ein Bierchen oder ein Glas Wein dazu zu trinken und dann vor dem Fernseher zu entspannen.

Doch HALT! Genau jetzt drohen deine Schnürsenkel im Körper auszufransen!

Also, eigentlich sind es ja keine Schnürsenkel, sondern Telomere. Das sind die Schutzkappen der Chromosomen in deinem Körper und diese sind laut Prof. Dr. Elizabeth Blackburn mit den Schutzkappen unserer Schnürsenkel vergleichbar. Für die Entdeckung der Telomere und in welchem Zusammenhang diese mit unserem Wohlergehen stehen, hat Prof. Blackburn den Nobelpreis erhalten.

Denn wenn diese Telomere ausgefranst sind, steht es schlecht um uns. Doch der Reihe nach.